FANDOM


Matthew Carter

[ˈmæθju:z ˈkɒrtɜ:]

Name:

Carter

Vorname:

Matthew

Rufname:

Matt
Pseudonym: Commander, Brain
AVAWiki.jpeg

Rasse:

Mensch

Eltern:

Vater: Unbekannt

Mutter: Maria †

Adoptiveltern: Dr. Peter Carter   & Rear Admiral Meredith Carter (55)
Geschwister: keine

Geschlecht:

männlich

Geburtsdatum:

08.03.2154

Geburtsort:

Themis-Station / Arcturus-System / Arcturus-Strom

Alter:

32 Jahre

Zivilstand:

ledig

Gesinnung:

Rechtschaffend gut

Größe:

1,85 m

Gewicht:

100 kg

Körperbau:

athletisch

Augenfarbe:

grün

Hautfarbe:

weiß

Haarfarbe:

braun

Gesichtsbehaarung: Henriquatre

Frisur:

kurz
Farbcode: #ffa500
»Niemand wird zurückgelassen«

- Matts Motto im Einsatz -



Matthew Carter ist ein dienstbewusster biotisch begabter Allianzsoldat, mit teils schwerer Kindheit. Als Sohn einer drogensüchtigen Mutter, vergingen einige Jahre, bevor er seine liebevollen Adoptiveltern fand. Nach der Schlacht um die Citadel und nur einem knapp überlebten Kollektorenangriff, wurden weitere sehr tiefe Narben in Matts Seele gerissen. Nach seiner Reha, soll er an Bord der neuen SSV Victory dienen.

LebenBearbeiten

Kindheit auf Themis (ab 2154)Bearbeiten

Matthew (kurz einfach “Matt“ genannt) wurde auf der Themis-Station, einer Asteroiden-Rohstoffabbaustation, im Arcturus-System, als Sohn einer drogenabhängigen Frau namens Maria geboren. Über seinen Vater ist nichts bekannt.

Die Themis-Station war ein brutaler Ort an dem Gesetzte kaum bis gar nicht eingehalten wurden.

Schon früh musste Matt in den Minen arbeiten, da auf der Station weder vor Zwangs- noch vor Kinderarbeit zurückgeschreckt wurde. 

Wie seine Mutter auf Themis landete, ist nicht bekannt.

Matt schloss zu dieser Zeit keine Freundschaften, da es praktisch niemanden auf der Station gab, der nicht nur an sein persönliches Wohl oder den eigenen Vorteil dachte. Einzig eine Nachbarin, welche sich gelegentlich um Matt kümmerte, wurde so etwas Ähnliches wie eine Bezugsperson für ihn. Diese Nachbarin kümmert sich um Matt, wenn Maria mal wieder komplett im Drogenrausch versunken war. Sie war es auch, die Matt Lesen und Schreiben beibrachte.

Im Jahr 2162 verlor Matt (inzwischen acht Jahre alt) seine Mutter und blieb völlig allein auf der Themis-Station zurück. Inzwischen hatten sich die Vorschriften auf der Station verschärft und so konnte er nicht mehr in den Minen arbeiten. Er hielt sich mit Botengängen und Betteln über Wasser, bis er im Frühjahr 2163 einen Frachtercaptain fand, welcher ihn für eine unmoralische und verwerfliche Gefälligkeit zur Citadel mitnahm. 

Leben auf der Citadel (ab 2163)

Matt landete in den Bezirken der riesigen Station und rutschte recht schnell in das Milieu der Kleinkriminalität ab. Als sogenannte Schachtratte (arme Kinder, die sich in den Lüftungsschächten der Station vor den Erwachsenen versteckten) geriet er an einen kleinen Fisch unter den Informationsmaklern namens Jarod Thon. Thon war zweifelsohne kriminell, jedoch behandelte er Matt gut. Der Junge macht für ihn Botengänge, beschattete und belauschte Personen und ähnliches. Thon nutzte dazu die “Unsichtbarkeit“ des Jungen aus: Niemand achtete in den Bezirken auf eine kleine Schachtratte, weshalb die Kinder auch nicht selten „Die Unsichtbaren“ genannt wurden. Im Gegenzug gab Thon Matt Essen und ein paar Credits.

In dieser Zeit offenbarte sich auch Matts Wissensdurst. Er sog ExtraNet-Berichte förmlich auf und kaufte sich nicht selten Schulbücher von den paar Credits, die er bekam.

Zwei Jahre nach seiner Ankunft auf der Citadel, stürzte Matt beim Klettern in den Schächten und brach sich das Bein und mehrere Rippen. Er konnte sich mit letzter Kraft in eine Seitengasse schleppen, wo er schlussendlich zusammenbrach. Dort fand ihn der Arzt Doktor Peter Carter, welcher zu dieser Zeit die Citadel besuchte. Peter Carter brachte Matt in ein Krankenhaus und versorgte ihn auf eigene Rechnung. Über die gesamte Dauer der Genesung, wich Peter nicht von Matts Seite und nach und nach lernten die beiden sich besser kennen. Obwohl Matt nur schwerlich Vertrauen schließen konnte, öffnete er sich mit der Zeit und lernte Peter zu vertrauen.

Nach fast zwei Monaten im Krankenhaus bot er Matt an, ihn nach New Columbus zu begleiten, eine Pionierkolonie auf Chasca. Nach einigem Zögern erkannte Matt jedoch, dass Peter keinerlei Hintergedanken hatte und es ihm einzig um Matts Wohl ging und so willigte er ein.

Jugend auf Chasca (ab 2165)

In der Kolonie lernte Matt Peters Frau Meredith kennen. Eine Allianzoffizierin, die grade das Kommando über ein Schiff erhalten hatte. Das Leben in New Columbus war nicht einfach. Chasca war eine große Welt von geringer Dichte, in gebundener Rotation. Weil immer dieselbe Seite der Sonne zugewandt war, gab es eine glühend heiße Tag- und eine eisige Nachtseite. In den gemäßigten Zonen um die Schattengrenze herum lagen die Temperaturen im Schnitt bei um die 30 Grad Celsius. Genau in der Region lag New Columbus. Trotz allem, war dies die glücklichste Zeit in Matts Leben.

Meredith und Peter engagierten einen Privatlehrer für Matt und endlich konnte er seinen großen Wissensdurst befriedigen. Peter war es auch, der Matts biotische Begabung erkannte und das dies der Grund der elektrischen Spannung war, die immer wieder über Matts Haut zog.

Ein Jahr nach seiner Ankunft auf Chasca, wurde Matt eines Abends von Peter und Meredith zu einem Gespräch gebeten. Die beiden eröffneten ihm, dass sie ihn gerne adoptieren würden. Matt hatte trotz der relativ kurzen Zeit bereits eine enge Bindung zu den beiden Entwickelt und war deshalb überglücklich, dass sie ihn adoptieren wollten. Die Adoption war reine Formsache, da Matts biologische Mutter verstorben und sein Vater nicht bekannt war. 

Biotik-Ausbildung und ein herber Verlust (ab 2169)

Meredith hatte ihren Kontakt zur Allianz genutzt um Matt in eine Biotik-Ausbildung zu bekommen. Gerade war das BaAT-Programm wegen eines Unfalls eingestellt worden und Matt kam deshalb in eine neueröffnete Einrichtung in den Alpen. Er und Peter zogen deshalb extra auf die Erde und Matt war einer der letzten, die ein L2-Implantet erhielten, da 2170 die L3-Implantet eingeführt wurden.

Recht schnell zeigte sich, dass Matt ein eher passabler Biotiker war und er wohl nie zu außergewöhnlichen Leistungen in diesem Bereich fähig sein würde. Auch während der Ausbildung fiel es Matt immer noch sehr schwer, sich anderen zu öffnen. So war er auch hier die meiste Zeit allein und schloss keine wirklichen Freundschaften.

2171 kam es vermehrt zu Angriffen der Batarianer auf menschliche Kolonien. Peter schloss sich einem Team der Allianz an, welche mehrere Hilfskonvois für humanitäre und medizinische Hilfe in die Kolonien schickte. Am 21. Oktober desselben Jahres, wurde der Konvoi von batarianischen Piraten überfallen und Peter starb bei dem Angriff. Matt fiel in ein tiefes Loch und ohne seine Mutter Meredith hätte er sich wohl in seiner Wut und Trauer verloren. Sie half ihm über den schweren Verlust hinweg und sorgte dafür, dass Matt seine Biotik-Ausbildung abschloss.

Im Allianz-Militär (ab 2172)

Nach dem Abschluss der biotischen Grundausbildung, verpflichtete sich Matt mit 18 Jahren für das Allianz-Militär.

Obwohl seine Ausbilder hier teils enttäuscht von seinen mittelmäßigen Biotiken waren, glich Matt dies mit anderen Leistungen wieder aus. Er wurde ein ausgezeichneter Schütze und hatte ein Talent für taktische Analysen. Jedoch fiel er fast in den Flugübungen durch und auch für technische Angelegenheit (von der Waffenwartung einmal abgesehen) hatte Matt leider keinerlei Talent. Er glich seine Defizite mit Ehrgeiz, Zielorientierung und Intelligenz aus. So dass er nach seiner Grundausbildung mehrere positive Vermerke seiner Ausbilder und einige Empfehlungen erhielt. Dank seiner Leistungen in späteren Einsätzen, wurde er 2177 sogar zum Interplanetaren Kampf-Training zugelassen.

Der Angriff auf die Citadel (2183)

In die Geschehnisse um Sarens Verrat und den Angriff seiner Truppen auf die Citadel, geriet Matt eher zufällig.

Zu dieser Zeit verbrachte er grade seinen Landurlaub auf der Station um sich mit seiner Mutter und einem Liebhaber zu treffen, welchen er während seiner Grundausbildung kennengelernt hatte. Der Angriff kam plötzlich und vollkommend überraschend, da Saren und seine Truppen durch die Röhre die gesamte

CitadelMatt.jpeg

Die Citadel wird angegriffen.

Verteidigung der Citadel umgehen konnten. Bevor Matt sich versah, war er mitten im Kampfgeschehen. Er gab einer Gruppe Zivilisten bei der Evakuierung Deckung und hörte dann über den Funk eines toten C-Sicherheitsoffiziers (dessen Waffe er an sich genommen hatte) von einem Angriff auf ein Krankenhaus mit nichttransportfähigen Patienten ganz in der Nähe. Als er dort ankam, war der Truppführer bereits tot und die Verteidiger drohten ins Chaos zu verfallen. Matt übernahm spontan das Kommando und gemeinsam konnten sie das Krankenhaus vor einem Trupp Geth und einigen von Sarens Kroganern verteidigen, bis die Verstärkung der Allianz den Angriff beendete. Dabei wurde Matt von einem Splittergeschoss an der rechten Wange verletzt und trägt seitdem eine gewundene Narbe unterhalb des Auges.

Für seine Verdienste während des Angriffes wurde Matt ausgezeichnet und zum Lieutenant Commander befördert.

Ferris Fields und ein ganz persönlicher Verlust (2185)

Als immer mehr Kolonien der Menschen in den Randgebieten einfach verschwanden, schickte die Allianz Truppen zur Sicherung aus. Matt erhielt das Kommando über einen kleinen Trupp, welcher in der Kolonie Ferris Fields stationiert wurde. Als äußerst dienstbeflissen teilte Matt sein Trupp in einen Dauerwachdienst ein und machte sich damit nicht grade beliebt. Wie sich später zeigte, war sein Handeln wohl genau richtig aber leider auch genauso nutzlos. Während Matt eines Nachts seine letzte Runde drehte und in einem Versorgungsbunker die Vorräte kontrolliere, da es tags zuvor zu Inventurdifferenzen gekommen war, griffen die Kollektoren die Kolonie an. 

Ihre Seeker-Schwärme lähmten die Kolonisten und die Kollektoren verschleppen sie. Der Funk wurde gestört und grade als Matt sich auf die Suche nach seinem Trupp machen wollte, erreicht eine Gruppe Kolonisten den Bunker. Matt deckte die Gruppe und sie verschanzten sich in dem Bunker. Alle weiteren Versuche seinen Trupp zu erreichen scheiterten und als Matt sich dazu entschloss auf die Suche zu gehen, erreicht ein Truppmitglied den Bunker. Chief Davidson erzählte von den käferähnlichen Aliens, welche die Kolonisten verschleppten und berichtete, dass der Rest des Trupps bereits verloren sei.

Matt rang stark mit sich, da er seine Leute nicht einfach zurücklassen wollte. Doch da der Bunker wohl hermetisch abgeriegelt werden aber Waffenfeuer nicht standhalten konnte, musste er sich gegen die vermeintliche Rettung seiner Leute entscheiden. An den Bunker grenzte ein weitverzweigtes Höhlensystem und sie hofften, sich dort vor den Aliens verstecken zu können bis hoffentlich Verstärkung eintreffen würde. Kaum hatten sie sich auf den Weg gemacht, wurde der Bunker auch bereits aufgebrochen und die Aliens drangen ein. Einer der ersten Schüsse traf Chief Davidson, dieser konnte jedoch grade noch den Ausgang versiegeln und verschaffte Matt und den Kolonisten so etwas Zeit. Matt schickte die Kolonisten voraus und platzierte Granaten im Tunnel da er wusste, dass auch diese Tür die Aliens nicht lange aufhalten würde. Als diese durch die Tür brachen, sprengte er sie in die Luft und brachte so einen Teil des Tunnels zum Einsturz. Er versuchte zu den Kolonisten aufzuschließen, doch durch einen anderen Eingang waren bereits Seeker und Kollektoren eingedrungen. Matt hörte die Schreie und als er die Kolonisten fast erreicht hatte, eröffneten die Aliens das Feuer auf ihn. Einer der Schüsse traf die Tunneldecke, brachte sie zum Einsturz und Matt wurde unter dem Geröll begraben. So fanden die Kollektoren ihn nicht oder hielten ihn für tot und zogen ohne ihn, dafür mit den gesamten Kolonisten ab.

Sein Überleben hat Matt mehreren glücklichen Zufällen zu verdanken:

Seiner Panzerung und ihr automatisches Medigel-Verteilungssystem, dem Geröll, das die teils schweren Blutungen zusätzlich durch das Gewicht verlangsamte und natürlich dem rechtzeitigen Eintreffen von Allianztruppen.

Und so wurde Matt mehr tot als lebendig aus dem Geröll befreit. Die Ärzte taten für ihn, was sie konnten. Jedoch war sein linker Arm nicht mehr zu retten und musste amputiert werden.

Matt lag fast zwei Monate im Koma. In dieser Zeit mussten ihm einige Implantate eingepflanzt werden, um seine lebenswichtigen Körperfunktionen zu stabilisieren. Er erwachte schließlich in einem

MattProthese.jpeg

Matts kybernetische Armprothese

Allianzkrankenhaus auf der Erde, wo er auch seine kybernetische Armprothese erhielt und die Reha begann. Obwohl die körperliche Genesung überraschend schnell voranschritt, heilten die seelischen Wunden nur langsam.

Matt entwickelte ein äußerst zwiespältiges Verhältnis zu seinem eigenen Körper. Seit dem Angriff von Saren und den Geth auf die Citadel, hatte Matt eine massive Abneigung gegen synthetische Wesen entwickelt. Nun war er jedoch zum Teil selbst synthetisch. Ebenso gab er sich selbst die Schuld am Verlust einer Einheit und der Kolonie. Ihm war bewusst, dass er nichts hätte ausrichten können, doch wieder und wieder ging er seine Entscheidungen durch und suchte den Fehler in seiner Taktik. In seinen Augen hatte er selbst gegen eine der wichtigsten Regel der Allianz verstoßen: Niemand wird zurückgelassen.

Ob er den daraus resultierenden Selbsthass irgendwann einmal überwinden kann, wird wohl nur die Zeit zeigen.

Dank seiner raschen körperlichen Genesung, seinem Talent Gefühl zu verbergen und dem Einfluss seiner Mutter (welche inzwischen den Rang eines Rear Admirals innehatte), wurde Matt relativ schnell wieder zum aktiven Dienst zugelassen.

Aktueller Einsatz

[folgt]

PsycheBearbeiten

Nicht leicht zu klassifizierenBearbeiten

Matts Charakter lässt sich nur schwerlich beschreiben. Er ist ein meist sehr beherrschter, fast schon reservierter Mensch. Seinem persönlichen Selbstempfinden nach, sollte ein Mensch seine Emotionen stets unter Kontrolle haben. Dies versucht er auf fast schon dogmatische Weise. Er zeigt nur ungerne Gefühle und öffnet sich anderen Gegenüber nur zögerlich. Doch manchmal brechen seine Emotionen, all des angestaute und heruntergeschluckte urplötzlich aus ihm heraus.

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass Matt seiner eigenen Idealvorstellung nur sehr schwer gerecht wird.

Durch seinen etwas erhöhten Intellekt und seiner einflussreichen Mutter hat er stets das Gefühl, mehr als alle anderen leisten zu müssen. Niemand erwartet mehr von Matt, als er von sich selbst.

Er schließt nur schwer Freundschaften. Hat er jedoch erstmal Freundschaft geschlossen, findet man keinen besseren Freund als ihn. Er ist treu und hilfsbereit.

Matt fehlt oft das Verständnis für menschliche Handlungen. Er ist sehr zielorientiert und Ehrgeizig.

Er hat einen sehr ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und kann Ungerechtigkeit nicht akzeptieren. Durch die vielen Verluste in seinem Leben, hat Matt starke Verlustängste. Das Trauma durch den Angriff auf Ferris Fields, verstärkt dieses nochmals. Er ist aufopferungsvoll und würde sein Leben jederzeit bereitwillig zur Rettung eines Unschuldigen opfern.

CharaktereigenschaftenBearbeiten

StärkenBearbeiten

  • Treu
  • Hilfbereit
  • Intelligent
  • Allianzausbildung
  • körperlich sehr fit
  • passabler Biotiker
  • erhöhte Kraft im linken Arm, durch eine kybernetische Prothese
  • Zielorientiert
  • Ehrgeizig

SchwächenBearbeiten

  • Reserviert
  • Traumatisiert (Kollektorenangriff auf Ferris Fields)
  • massive Abneigung gegen synthetische Wesen
  • zwiespäliges Verhältnis zum eigenen Körper, synthetische Prothese (Arm)
  • starke Migräneanfälle (L2-Biotiker)
  • Verschlossen bzw. in sich gekehrt
  • hohe Verlustängste
  • hält das Zeigen der eigenen Gefühle für eine Schwäche (nur bei sich selbst)
  • in technischen und handwerklichen Bereichen (bis auf Waffenwartung) vollkommen unbegabt

  • durch eine kybernetische Armprothese und einiger Implantate, anfällig für Tech-Angriffe

  • sehr mittelmäßiger Pilot


BesonderheitenBearbeiten

  • Hat eine Schwäche für Zigaretten und Kaffee
  • hasst Alkohol

Optische DetailsBearbeiten

Narben & VerletzungenBearbeiten

  • Narbe auf der rechten Wange (unterhalb des Auges), verursacht durch ein Splittergeschoss beim Angriff auf die Citadel
  • verschiedene Narben, verteilt auf dem ganzen Körper durch die Verletzungen auf Ferris Fields und die anschließende Rekonstruktion


SonstigesBearbeiten

  • Matts kybernetischer Arm wurde mit synthetischer Haut und künstlichem Gewebe überzogen, so ist er rein optisch als solcher nicht zu erkennen.



AusrüstungBearbeiten

Gegenstände

Waffen:

  • Sturmgewehr M-8 Avenger
  • Schwere Pistole M-77 Paladin

Rüstung:

  • mittelschwere Onyx-Panzerung V. 2.1, Hergestellt von Aldrin Labs
Zivilkleidung:
  • meist Standard-Crew-Outfit
  • in der Freizeit: Lederjacke, Shirt und Jeans

Technische Ausstattung:

  • Universal-Werkzeug mit Universalklinge für den Nahkampf
  • Kybernetische Prothese des linken Arms

Sonstige Gegenstände:

  • momentan nichts besonderes
Vehikel:
  • das kommt bald

Berufliche Verhältnisse Bearbeiten

  • Berufsbezeichnung: Berufssoldat
  • Firma/Arbeitgeber: Allianz-Militär; Special Forces 
  • Position/Rang: Executive Officer der SSV Victory; Lieutenant Commander


FamilienverhältnisseBearbeiten

  • Leibliche Mutter: Maria (†)
  • Adoptivmutter: Rear Admiral Meredith Carter (55)
  • Adoptivvater: Doktor med. Peter Carter (†)

ChronologieBearbeiten

Datum Matts Alter Ereignisse
2131
  • Meredith Carter wird als Meredith Brown geboren
  • Peter Carter wird geboren
2141 Am Rande der Umlaufbahn des Pluto wird mit dem Bau der Gagarin-Station ("Jump Zero") begonnen.
2148 Menschen entdecken Masseneffekt
2149
  • Die Übersetzung der protheanischen Daten führt die Menschen zu Plutos Mond Charon. Charon stellt sich daraufhin als ein protheanisches Konstrukt heraus, ein vereistes Massenportal.
  • Die 18 größten Nationen der Erde gründen die Allianz.
2154 0 Matthew Carter wird am 08.03. geboren
2156 2 Acturus-Station wird eingeweiht
2157 3 Erst-Kontakt-Krieg
2162 8
  • Bau der Arcturus-Station wird abgeschlossen
  • Matts leibliche Mutter stirbt
2163 9
  • Matt reist auf einem Frachter zur Citadel
  • L1-Biotik-Implantate werden erstmals bei Menschen verwendet
2165 11
  • Menschen erhalten eine Botschaft auf der Citadel
  • Erstes Auftauchen von Cerberus
  • Matt lernt auf der Citadel Doktor Peter Carter kennen, welcher ihn mit nach Chasca nimmt
2166 12 Doktor Peter Carter und Rear Admiral Meredith Carter adoptieren Matt offiziell

2169

15
  • Das biotische Akklimatiesierungs- und Ausbildungprogramm wird wegen eines Unfalls beendet
  • Matt beginnt seine Biotik-Ausbildung auf der Erde
2171 17
  • Die menschliche Kolonie Mindoir wird von batarianischen Sklavenhändlern angegriffen. Die meisten Kolonisten werden getötet oder entführt
  • Dr. Peter Carter stirbt bei einem Angriff von batarianischen Piraten am 21.10
2172 18 Matt tritt dem Allianz-Militär bei
2176 22 Piraten und Sklavenhändler greifen Elysium an, die menschliche Hauptstadt im skyllianischen Randsektor (Skyllianischer Angriff).
2177 23 Matt wird zum Interplanetaren Kampf-Training zugelassen
2183 29
  • Mass Effect 1
  • Matt hilft während des Angriffs der Geth bei der Evakuierung und verteidigt anschließend mit einem Trupp von C-Sicherheit ein Krankenhaus
  • Matt wird als Verdienst für seine Leistungen während des Geth-Angriffes ausgezeichnet und zum Lieutenant Commander befördert
2185 31
  • Mass Effect 2
  • Matt wird während des Angriffs der Kollektoren auf Ferris Fields beim Versuch der Rettung einer Kolonistengruppe lebensgefährlich verwundet. Später rettet ihn eine Einsatztruppe der Allianz. Matt liegt jedoch im Koma.
2186 32
  • Mass Effect 3
  • Matts Genesung und Reha ist abgeschlossen. Während dieser wurden ihm eine kybernetische Armprothese verpasst. Er tritt wieder in den aktiven Dienst und wird auf die neue SSV Victory SRC versetzt

BemerkungBearbeiten

Alle kursiv geschriebenen Angaben, wurden dem Mass Effect Wiki  entnommen.

TriviaBearbeiten

  • Matt ist homosexuell
  • Er ist als PC (Player Character) von MondPharao erschaffen worden
  • Sein optisches Vorbild ist der Schauspieler Channing Tatum

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki