FANDOM


»Und welche willst du? Giulietta oder Ariana? Die eine hat mehr Hirn, die andere mehr Arsch. Letzteres ist mir lieber.«

- Piero zu seinem besten Freund Luigi -


Piero Ascaiath, mittlerer Sohn der letzten Ascaiathschen Generation, der immer wieder seine Finger in illegalen Machenschaften gesteckt hatte, als Versicherungskaufmann arbeitete und schlussendlich bei einem Attentat heimtückisch ermordet wurde. Er hinterlässt eine Frau und drei Kinder.

LebenBearbeiten

Piero Ascaiath wuchs zusammen mit seinen übrigen Geschwistern als einer der mittleren Söhne von Gianni Ascaiath und Lia-Linh Catalano im sonnigen Neapel (Italien, Erde) auf.

Als mittleres Kind unterstand der Junge immer einem gewissen Aufmerksamkeitsdrang, den er, angestachelt primär von seinen Brüdern gerne auslebte. Beispielsweise schwänzte er häufig die Schule und trieb sich mit gleichartigen, kleinen Straßenraudis herum anstatt zu lernen oder führte gerne auch mal mehr als eine Freundin im Arm in 'seinem Viertel' herum. Zudem geriet er nicht nur einmal in Konflikt mit der Polizei - wenngleich erstmals nur wegen kleineren Delikten wie Sachbeschädigungen, die ihn im Ansehen auf dem Schulhof als kleiner 'Gigolo' ganz weit nach oben brachten.

Irgendwann aber, auch auf Grund des eher weniger vorteilhaften Umganges, blieb es nicht nur bei den üblichen, pubertären Fällen, sondern weitete sich auch auf Körperverletzungen und Rauschgifthandel (wenngleich nicht Konsum) aus. Nach einer Bewährungsstrafe gelang dem Ausreißer jedoch wenigstens der passable Schulabschluss und er konnte im Anschluss eine Ausbildung als Versicherungskaufmann machen, zu welcher ihm sein Bruder Adriano Lian im selben Unternehmen verhalf. Zwar arbeiteten sie um längen nicht in der selben Lohnklasse, aber zumindest sicherte es dem jungen Ascaiath ein angenehmes Leben.

Einige Jahre später, zu Zeiten Cerberus Aufstieg, engagierte sich der Versicherungskaufmann zunehmend in der Organisation und versuchte auf diesem Wege den Karriereerfolg seiner Geschwister wieder auszugleichen. Als es dabei mehr oder weniger versehentlich zu weiteren, grenzwertigen Vorfällen kam, unterstützte ihn sein Bruder Gaius Luciano als Rechtsbeistand vor Gericht und half ihm einer mehrjährigen Gefängnisstrafe zu entkommen. Auf dem Weg zur Besserung lernte er schließlich seine Ehefrau Hailee Denaux kennen, die er ziemlich früh heiratete und zuletzt drei Kinder von ihr erwartete.

Tod Bearbeiten

2186 folgte der Italiener liebend gern der Einladung seines Neffen Vigilio zur bevorstehenden Hochzeit in London. Tragischerweise jedoch entpuppte sich die anschließende Hochzeitsfeier im Schlossgarten zu einem regelrechten Massaker an seinen Freunden und seiner Familie, dem auch er zum Opfer fiel. Enrico, ein Freund der Ascaiaths höchstpersönlich, war Schuld an dem fatalen Kopfschuss, der ihn niederstrecken sollte.

Piero wurde im Familiengrab der Ascaiaths auf dem Cimitero di Poggioreale in Neapel, neben seiner Schwester Isabella-Oria beigesetzt.

Optische DetailsBearbeiten

Narben & VerletzungenBearbeiten

  • Einige, unbedeutende Narben am Oberkörper

Berufliche VerhältnisseBearbeiten

  • Berufsbezeichnung: Versicherungskaufmann
  • Firma/Arbeitgeber: Mediolanum

TriviaBearbeiten

  • Piero Ascaiath wurde von Luceija als NPC (Nichtspielercharakter) erstellt.
  • Pieros Facemodel ist der italienische Schauspieler Edoardo Costa.
  • Er ist ein treuer Anhänger der Untergrundorganisation Cerberus.