FANDOM


Quana.jpg
Quana, gelegen in der Attika Beta, bekannt als der fünfte Planet vom Theseus-System. Ein Planet, dessen Oberfläche komplett von Schnee und Eis bedeckt ist, bekannt durch seine Schwermetallvorkommen und vor allem den gut erhaltenen, protheanischen Ruinen.


Allgemeine DatenBearbeiten

Schon unzählige Piraten, Bergbaugesellschaften und vor allem Forscher haben sich auf diesen eisigen Planeten verirrt, wissend das dieser mehr zu bieten hat als es auf den ersten Blick scheint.

QuanaArea.png

Eisbedeckte Oberfläche des Planete

Mit einer Oberflächentemperatur von -140 °C gewiss kein Ort, an dem man seine Flitterwochen verbringen möchte, doch zumindest die verlassenen Minen bieten noch heute genug Bodenschätze, für die es sich lohnt diesen Temperaturen zu trotzen. Ebenso die Geisterstädte, die bis tief unter die Erde reichen und noch immer mit den Minen verbunden sind.

Die Tageslänge beträgt ca. 68 Erdenstunden, wovon man in den Ruinen selbst jedoch kaum etwas mitbekommen. Abgeschirmt von der bitteren Eiseskälte, die auf der Oberfläche herrscht, gibt es noch immer Einrichtungen in denen ein geeigneter Lebensraum simuliert wird. Wahrscheinlich waren es Forscher, welche vor vielen Jahren die Ruinen untersuchten und die Technik gewartet hatten, jedoch gibt es dazu keine genaueren Angaben.

Verbindung zum RPGBearbeiten

QuanaRuin.png

Verbindungsstraße zwischen Mine und Stadt

Trotz vieler Spekulationen das Quana bereits all seiner Schätze beraubt wurde, gibt es noch immer Archäologen und Piraten, die sich dorthin verirren. Darunter auch Valerija Estella de L’aqua zé Castro, die es einzig und allein ihrer Geldgeberin Sanna Naci Lovara zu verdanken hat das sie diese Forschungsreise antreten konnte. Gemeinsam begaben sie sich auf die Suche nach einem Eingang zu den Minen, welche durch ein langes Schachtsystem einer unterirdischen Stadt verbunden sein sollten.

Eine Theorie ihrerseits, welche sie nach langer Zeit des Studiums über Quana aufgestellt hatte. Auf der Suche nach Schätzen, die noch niemand zuvor entdeckt hatte und Wissen, welches über all die Jahrhunderte im Eis verborgen lag, bahnen sie sich ihren Weg.

TriviaBearbeiten

  • Das Bild der Oberfläche stammt eigentlich von dem Planeten Klensal, leicht bearbeitet
  • Das Bild der Ruine widerum stammt von Ilos, ebenfalls leicht bearbeitet

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki