FANDOM


Kobayashi.png

Kobayashi im Yakawa-System, Caleston Rift

Tranquility ist eine vormals stillgelegte Betankungsstation im Orbit des Gasriesen Kobayashi im Yakawa-System, Caleston Rift. Sie wurde vom turianischen Ingenieur Novix Seductus wieder in Betrieb genommen.

Das Yakawa-SystemBearbeiten

Das abgelegene Yakawa-System ist ein Niemandsland in den Terminus-Systemen. Der Einfluss des Citadel-Rates und dessen Einflussgebiet liegen in weiter Ferne und aufgrund hoher krimineller Aktivität ist die Reise durch dieses System mit grosser Gefahr verbunden. Recht und Ordnung sind praktisch ein Fremdwort und es gilt das Recht des Stärkeren. Das bekommt vor allem die kleine Volus-Kolonie auf Maskawa zu spüren, die trotz Sicherheitsvorkehrungen regelmässig von Piraten, Sklavenjägern und Organschmugglern heimgesucht wird.

Der Gasriese Kobayashi bildet sowohl Ausgangs- als auch Endpunkt für die erwähnten Raubzüge und die dabei erbeuteten Geiseln werden dort gefangen gehalten oder direkt versklavt. Im Orbit des roten Riesen kreisen zahlreiche, stillgelegte Betankungsstationen und die verlassenen Ansiedlungen auf den Monden Kobayashis werden von Kroganern, Vorcha und all jenen bewohnt, die untertauchen wollen. Diejenigen, die nicht direkt in kriminelle Aktivitäten involviert sind, halten sich mit Helium-3-Abbau und Schrotthandel über Wasser.

Niemand würde vermuten, dass Kobayashi von einen Ort umkreist wird, der in krassem Gegensatz zu allem steht, was den Gasriesen sonst ausmacht: Tranquility. Die kleine Betankungsstation baut Helium-3 ab und versorgt die Schiffe der örtlichen Schrottsammler mit Treibstoff. Sie unterscheidet sich insofern von den restlichen Raumstationen Kobayashis, als dass sie von einem strengen, turianischen Ingenieur geleitet wird, der darauf bedacht ist, in seinem Einflussgebiet Ordnung zu wahren.

Die Geschichte TranquilitysBearbeiten

Novix Seductus kam vor über 20 Jahren aus unbekannten Gründen in das Yakawa-System, um sich auf einer der vielen, stillgelegten Betankungsstationen Kobayashis niederzulassen. Nachdem er eine geeignete Station im Orbit des Gasriesen gefunden hatte, brachte er diese innerhalb von nur wenigen Monaten zusammen mit ein paar Helfern wieder zum laufen und taufte sie in Tranquility um. Im Laufe der Zeit etablierte sich ein reger Austausch mit den örtlichen Schrottsammlern, die brauchbare Ersatzzeile und Vorräte gegen Helium-3 und Reparaturdienste eintauschten.

Ein Nebeneffekt dieses Austausches war, dass sich Tranquility im Laufe der Zeit zu einem Sammelbecken für jene entwickelte, die zwar im Yakawa-System untergetaucht waren, jedoch trotzdem ein gewisses Mass an Recht und Ordnung schätzten. Novix Seductus stand für diese Werte. Wer bereit war, seinen Beitrag zur Erhaltung der Gemeinschaft zu leisten, diese im Ernstfall zu verteidigen und die Autorität des Turianers bedingungslos zu akzeptieren, fand in Tranquility ein Zuhause. Im Gegenzug stellte Novix keinerlei Fragen und liess die Bewohner, abseits ihrer Pflichten, weitestgehend in Ruhe. So siedelte sich mit der Zeit eine überschaubare Zahl von Aussteigern verschiedener Spezies in Tranquility an, was die Station weiter aufblühen liess.

Die Tatsache, dass eine gut funktionierende Betankungsstation inmitten des um Kobayashi treibenden Schrotts existiert, lockte im Laufe der Zeit jedoch nicht nur Aussteiger an, sondern auch zwielichtige Gestalten: Seit seiner Reaktivierung wurde Tranquility immer wieder von kleinen, zumeist schlecht organisierten Gangs angegriffen, die bisher immer abgewehrt werden konnten. Die Zukunft der Betankungsstation ist ungewiss.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki