FANDOM



»Cerberus ist weder eine Sekte noch ein lächerlicher Fanclub!«

- Vigilio während Vincents Rekrutierung -


Vigilio Gaius Ascaiath, einst notorischer Frauenheld und wohlhabender Sprecher der humanistischen Partei 'Terra Firma', bis heute aber lebenslanges Mitglied der Terrororganisation Cerberus mit sowohl italienischen als auch britischen Wurzeln. Bis zu ihrer Migrierung war er ausserdem Zellenleiter der Celestial-Zelle, die nun maßgeblich für die Infiltrierung der Grissom-Akademie zuständig ist.

LebenBearbeiten

La FamigliaBearbeiten

Vigilio wurde als Sohn des terrestrischen Italieners Gaius Luciano Ascaiath (68) und seiner deutlich jüngeren, britischen Frau Hayden Saunders (51) - bekannt durch diverse, alte Werbespots und Modeveranstaltungen - in London, Großbritannien geboren. Von beiden wird behauptet, eine sehr enge Verbindung zur aufkeimenden Organisation Cerberus zu haben, dem Vater wurde sogar einst unterstellt, selbst maßgeblich an deren Entstehung beteiligt gewesen zu sein, was jedoch bis heute weder bestätigt noch dementiert werden konnte. Allerdings besagt das hartnäckigste Gerücht, er sei einer der zahlreichen Privatinvestoren der Organisation.

Die ersten Jahre seines Lebens verbrachte Gil an seinem Geburtsort - dem Zweitwohnsitz der Familie Ascaiath mitten in London, Großbritannien - an welchem er nicht nur mit beiden Muttersprachen aufwuchs, sondern auch mit einem Chinesisch-Sprachkurs weiter gefördert wurde.

Als seine junge Mutter Hayden allerdings ein weiteres Mal schwanger wurde, zogen sie gemeinsam zurück nach Neapel - der Heimat seines Vaters - wo sie seine Schwester Luceija gebar. Genauso wie er bereits den richtigen Weg "Cerberus" ging, sollte auch Luceija traditionell bereits von klein auf in die Hände der rasch expandierenden Organisation gegeben werden. Durch Gils eingreifen konnte jedoch verhindert werden, dass seine Mutter sie in eine bekannterweise "ungemütliche" Forschungszelle gab und legte sie stattdessen Doktor Sergio Vittore - einem sizilianischen Cerberus-Forscher, von dem Vigilio bereits früh durch Cerberus erfuhr - in die Hände, der ihr eine vergleichsweise gute Kindheit bescherte, abseits der ganzen Versuche, die an ihr durchgeführt wurden.

Seit sie zu Vittore gegeben wurde hatte er keinen direkten Kontakt mehr zu seiner Schwester und vermisste sie jeden Tag - kam jedoch verhältnismässig gut über die Trennung hinweg im Wissen, dass es ihr dort besser erging und Cerberus das richtige tun würde. Als er alt genug war sorgte er für eine permanente, heimliche Überwachung der jungen Luceija um sich um ihr Wohlergehen sicher sein zu können.

Seine KarriereBearbeiten

Er selbst entschloss sich nach seiner Schulzeit zu einem Studium zum Dolmetscher an einer Universität in London und traf dort seinen Sandkastenfreund Enrico René De Manincor wieder, den er das letzte Mal als Kind in Neapel gesehen hatte. Sie teilten sich über etwa drei Semester ein Zimmer in einem Studentenwohnheim und auch die ein oder andere Frau. Er brach sein Studium allerdings nach drei Semestern ab und schrieb sich auf Anraten seines cerberusinternen Ausbildungsberaters im Allianz-Militär ein, wo er den Grundwehrdienst absolvierte und sich noch für einige weitere Jahre verpflichtete um für Cerberus zu spionieren. Als er sich jedoch um die Aufnahme bei den Elite-Trainingsprogrammen (N1-N7) bewarb und abgelehnt wurde, schmiss er auch den Militärdienst wieder hin.

Später engagierte er sich aus eigenem Interesse an der Volkspartei Terra Firma (die Trockenlandpartei) und gewann dort durch sein exzellentes, linguistisches Talent schnell große Beliebtheit, wodurch er bald schon als einer der Sprecher der Partei fungierte. Heute geniesst Vigilio sowohl bei Cerberus als auch Terra Firma ein hohes Ansehen und wurde auf Grund der damaligen Ereignisse (Angriff der Sovereign) als Zellenleiter der reaktivierten Zelle 'Celestial' eingesetzt.

Stille TrauerBearbeiten

Nachdem der junge Mann dank Cerberus stets einen wachenden Blick über seine Schwester Luceija haben konnte und über ihren Zustand informiert blieb, ohne dass sie selbst von ihm erfuhr (Cerberus hielt es für das Beste, ihr die Namen und Aufenthaltsorte ihrer leiblichen Familie zu verschweigen um die Untersuchungen zu beeinflussen), kam er nicht umhin zu erfahren, dass sie nach der Schlacht um die Citadel in ein tiefes Koma fiel. Entgegen den Anweisungen der Organisation suchte er die Siebenundzwanzigjährige auf und fand sie in einer kleinen Praxis, zugelassen auf einen gewissen Dr. Leif Svensson , in welchem der Turianer Beyo Vhan an ihrer Seite die Tage zählte, an denen sie endlich ihren Frieden finden würde. Doctor Svensson bestätigte Vigilio, dass ihre Lebenserwartung bei unter 10% läge und machte ihm keine großen Hoffnungen auf eine Genesung. Dementsprechend verabschiedete er sich von ihr und machte sich dann auf nach London um seiner Familie die vermeintlich traurige Botschaft über ihr Ableben zu berichten.

Sie wollten ihren Leichnam zwecks einer ordnungsgemäßen Bestattung und Trauerfeier an der Seite ihrer Familie zurück nach Hause holen, erfuhren dann aber nach einer Recherche, dass Beyo ihre sterblichen Überreste mit sich genommen haben soll. Schlussendlich blieb ihnen also nichts anderes übrig, als den Turianer ausfindig zu machen, womit sie Vigilios Informanten und inoffiziellen 'Celestial'-Sekretär Cypher mit der Suche beauftragten.

Eine (un)freiwillige BeziehungBearbeiten

Zoragil1small

Zora Caroline & Vigilio Gaius bei einem Pferderennen

Schlussendlich machte sich Vigilio gemeinsam mit seiner Mutter und dem langjährigen, treuen Freund und Bodyguard Donal Harlington auf den Rückweg zum Anwesen der Familie Ascaiath in London, wobei er ebenfalls Zora Caroline Terrence im Gepäck hatte, die ihm schon beim Hinweg zum zweiten Mal vor den Wagen gerannt war und er damals zu Zeiten von Sovereigns Angriff sicher in einem Cerberus-Bunker unter brachte.

Was Zora nicht wusste war, dass der Halbitaliener schon sehr lange ein Auge auf die Blondine geworfen hatte. Im Auftrag ihres Bruders und Vigilios (besten) Freundes Enrico beschattete er sie auf die selbe Weise wie auch seine eigene Schwester, damit die Britin während Enricos Abwesenheit sicher sein würde, jahrelang.

Weil Sie jedoch diejenige war, die Schuld daran trug, dass Vigilios Name nun öffentlich mit Cerberus in Verbindung zu geraten drohte, missbrauchte er die gebürtige Britin zu eigenen Zwecken und verband das erforderliche mit dem angenehmen: Er bot ihr an in einer vorzeigbaren Zweckehe seinen Ruf wieder herstellen zu lassen und sie im Gegenzug dazu vor ihren Verfolgern zu beschützen. Ein Angebot, welches sie nicht ablehnen konnte. Und irgendwann wohl auch nicht mehr wollte, als sich die Scheinbeziehung in tatsächliche Zuneigung wandelte.

Wiedervereinigung der Familie Ascaiath & die Celestial

Lucigil2

Luceija & Vigilio

Nachdem Zora nicht nur das unwahrscheinliche Glück hatte, bald eine Ehe mit Vigilio eingehen zu koennen, geriet sie auch unfreiwillig zwischen zwei Fronten, als sie von der totgeglaubten Schwester ihres Zukünftigen kontaktiert wurde. Sie lockte Zora und den Halbitaliener in ein Hotelzimmer im Le Meridien Picadilly London , eines der luxuriösesten und größten Hotels der britischen Hauptstadt, in dem niemand geringeres als Luceija, gemeinsam mit ihrem damaligen Freund Beyo Vhan wartete, um ihren Bruder zu stellen. Überrascht von diesem Überfall und der Tatsache, dass Luceija entgegen Cyphers Forschungen noch lebte und zu ihm gekommen war, hielten sie nach einem großen Streit einen intensiven Kontakt aufrecht. Sowohl untereinander als auch mit ihrer leiblichen Familie, zu der er sie ziemlich schnell gebracht hatte - ganz zum Missfallen des Turianers.

Als die Weihnachtszeit anbrach und alle zusammen die Feiertage unter einem Dach im Familienanwesen in London verbrachten, war es bei Vigilio schon soweit, dass er von einem Internen Rat offiziell die Leitung der Cerberus-Zelle Celestial übertragen bekommen hatte. Seinen Freund Donal lies er als Security und den jungen und genialen Cypher als Hacker, ITler & Sekretär zur Unterstützung mit in die Zelle übertragen. Bei seiner Einstellung erhielt Vigilio ein sehr markantes, uraltes, ledergebundenes Buch, dessen Seiten bereits verlesen und dünn waren. Er solle die Lektüre, die sich als ein uraltes Märchen herausstellen und alle Fragen rund um Celestial klären sollte, sorgfältig durchlesen - und das so bald wie möglich. Interessiert und pflichtbewusst begann er schon über die Ruhe der Feiertage zu lesen. Allerdings kam er nie über ein paar wenige Seiten hinaus, egal wie sehr er es versuchte. Meistens behinderten ihn grauenvolle Migränekopfschmerzen, Schwindelanfälle und eine plötzliche, fiebrige Erhöhung seiner Körpertemperatur am Lesen. Gelegentlich berichtet er auch von einem komischen Brummen.

Bis dass der Tod uns scheidet

Gilorawedding1

Vigilio & Zora auf ihrer Hochzeitsfeier

Noch um die Feiertage erging es Vigilios kleiner Schwester immer schlechter - die Organe bereits drauf und dran zu versagen. Überaus dringlich musste sie von Dr. Leif Svensson , den seine Zukünftige mit dem Turianer zusammen nach London beorderte, Notoperiert werden. Die Beschaffung einer neuen Leber, passend für ihre seltene Blutgruppe, organisierte Vigilio innerhalb weniger Tage auf unbekannte Weise, während er eine seiner eigenen Nieren fuer das Familienmitglied herausoperieren lies und ihr damit unter anderem das Leben rettete. Kurz vor der Operation und schon mit Narkosemitteln versehen übergab Gil Zora dabei einen unheimlich teuren, Weissgold-Saphir-Verlobungsring und hielt so um ihre Hand an. Unter anderem ein wichtiger Anlass für die durchaus mit einer Menge Liebe versehene, offizielle Geste war Zoras vorausgegangenes Geständnis einer Schwangerschaft und Vigilios unbedingter Wille, die Blondine und sein ungeborenes Kind im Falle dessen, dass die Operation nicht glücken sollte, abgesichert sein würde.

Im Februar 2186 fand dann die medienwirksame, pompöse Hochzeit statt, zu der dutzende Medienvertreter und die gesamte Ascaiathsche Familie eingeladen wurde und mittlerweile auch Vigilios ganzer Stolz - die kleine Emma Alessia - gehörte. Die Trauung verlief ebenso wie die Feierlichkeiten im II. Schloss Tjolöholm nahe London bis zum Abend hin gut. Dann jedoch wurde die Festgesellschaft von einer riesigen, generierten Kuppel gefangen gehalten, während eine Truppe (u.a. bestehend aus dem Drahtzieher Enrico , Julian Ward und Beyo Vhan ) die Feier im wahrsten Sinne des Wortes sprengte und dabei mehrere Hochzeitsgäste in den Tod riss. Unter anderem Zoras Vater William Terrence und Vigilios Onkel Piero , Tante Isabella-Oria und seine Grossmutter Zoe Gallagher . Von der Trauer geplagt herrschte lange Zeit eine furchtbar morbide Stimmung in der Familie, in die mittlerweile auch offiziell gegenüber den übrigen Verwandten Luceija integriert wurde.

Auf Lucis expliziten Wunsch hin nahm sich Gil Beyo - einen derer, die für das Massaker verantwortlich waren - an um ihm einen möglichst grausamem Tod gegenüberzustellen, den ihn auf Grund einer Tauschaktion allerdings nicht ereilte.

PsycheBearbeiten

Gilbaby2

Vigilio mit seiner Tochter Emma

Vigilio Gaius zeichnet sich vor allen anderen Dingen durch seine hohe Disziplin aus, die ihm sein Vater schon in frühester Kindheit vermittelt und auch schon von seinen Eltern genossen hat. Da der junge Halbitaliener ebenso schon von klein auf in die Geheimorganisation Cerberus integriert wurde, steht er zu der Gruppierung wie zu einer Religion - nein sieht sie viel mehr als einen Lebensstil und unterstützt ihre Prinzipien und Vorgehensweisen ohne Kompromisse. Dieser Fanatismus jedoch verweigert ihm den Blick auf die eigentliche Realität der Organisation wie beispielsweise Misshandlungen der Subjekte (z.B. seiner eigenen Schwester), terroristische Anschläge und bitterer Rassismus.

So sehr er auch von den falschen Tatsachen beeinflusst wurde, so intelligent ist er auch und weiss sich an den Vorteilen eines wohlhabenden Lebens zu erfreuen. Nichts jedoch - und zwar rein garnichts, nichtmal seine dutzenden Liebschaften aus der Vergangenheit oder das Geld - geht ihm über seine Familie. Wozu nicht nur Eltern und Grosseltern zählen, sondern allem vorran seine Frau Zora Caroline, seine Tochter Emma Alessia und seine Schwester Luceija Natalicia, für die er ohne zu zögern sterben würde.

Persönliches ProfilBearbeiten

StärkenBearbeiten

  • Willensstark
  • Zielstrebig
  • Intelligent
  • Redegewandt / Überzeugende Stimme
  • Besondere Sprachbegabung

SchwächenBearbeiten

  • Rassistisch (speziell gegenüber Turianern; anderen Aliens gegenüber voreingenommen aber verhältnismässig normal)
  • Selbstgefällig
  • Intrigant
  • Notorischer Frauenheld (Mittels Ehering unterbunden)

BesonderheitenBearbeiten

  • Spricht fliessend Britisches Englisch (Muttersprache Mütterlicherseits), Italienisch (Muttersprache Väterlicherseits) und Chinesisch (Ausbildung); versteht Bruchteile der asarischen & turianischen Sprache
  • Raucher

Optische DetailsBearbeiten

Narben & VerletzungenBearbeiten

  • Eine unauffälligere, längere Narbe an der linken Seite seines Halses

TätowierungenBearbeiten

  • Eine weggelaserte Tätowierung auf der Innenseite seines rechten Unterarmes

Berufliche Verhältnisse Bearbeiten

  • Berufsbezeichnung: Forschungsbeauftragter in der Jon Grissom Akademie nach Cerberus Übernahme
  • Firma/Arbeitgeber: Cerberus
  • Position: III. Forschungsbeauftragter (Team Gamma)
  • Ehemalige Tätigkeit(en): Head of Celestial (HoC), Sprecher Terra Firma

TriviaBearbeiten

  • Vigilio wurde von Luceija - als Bruder des gleichnamigen Hauptcharakters - als PC erschaffen.
  • Er ist eine charakterliche Fusion aus Charlie Sheen, Barney Stinson (How I Met Your Mother), Patrick Bateman (American Psycho) und Dr. Gaius Baltar (Battlestar Galactica).
  • Als optisches Vorbild dient der Schauspieler Bradley Cooper, bekannt aus Filmen wie Hangover 1 & 2.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.